Holzbau-Seminar mit Florian Thoma

11. Oktober 2019 - 13. Oktober 2019 im Schloss Goldegg - Österreich

Dieses Seminar richtet sich an alle Bauinteressierte, die mit der massiven Holzbauweise der Firma Thoma arbeiten wollen. DI Florian Thoma führt durch die Grundlagen des ökologischen Bauens, damit man gut ausgerüstet in das eigene Projekt starten kann.

Das Bauwesen beeinflusst und verändert unsere Lebensräume am meisten. Viele Menschen stellen sich die Frage, wie kann ich ohne Kompromisse und in Verbundenheit mit den Dingen bauen: gesund, unabhängig von Technik und im Kreislauf der Natur. Die Hopi Indianer denken darüber nach, ob auch noch die siebte, kommende Generation mit den Konsequenzen ihrer Entscheidungen glücklich sein wird. Bei diesen und vielen weiteren indigenen Volksgruppen besteht eine tiefe Verbundenheit zur sozialen Gemeinschaft und zur Natur. Durch das Bewusstsein über die Verbundenheit aller Dinge werden (Irr)Wege, welche unsere Lebensgrundlagen zerstören oder uns krank machen, sichtbar.

Gemeinsam mit weiteren Sprechern wird in Dialogen, Vorträgen und Workshops die Grundlagen eines passenden, holistischen Konzeptes für die einzelnen Teilnehmer entwickelt. Dazu gehören unter anderem die Auseinandersetzung mit vielen weiteren Materialien über den Holzbau hinaus, wichtige Detaillösungen, die passenden Möglichkeiten für die Gebäudetechnik, einen architektonischen Planungs- und Entwurfsworkshop sowie einen Einblick zum Ablauf in den Bauprozess.

Zum Abschluss des Seminars wird am Vormittag des dritten Tags gemeinsam in das Forschungszentrum der Firma Thoma spaziert. Dort besichtigen die Teilnehmer als Inspiration das Thoma-Baumhaus, ein einzigartiges „best practice“ Beispiel. Zum Ausklang lernt man die Apotheke des Waldes kennen und rührt gemeinsam eine Pechsalbe. Das bietet den perfekten Rahmen, um Themen einfach entstehen zu lassen und um sich langsam voneinander verabschieden zu können.

Freitag 11.10. (18.00 Uhr) – Sonntag 13.10. (12.00 Uhr) 2019
im Schloss Goldegg

Seminarbeitrag: € 240,-

Anmeldungen bitte beim Kulturverein Schloss Goldegg
Tel.: +43 6415 8234-0
Mail: [email protected]

 

 

Weiterlesen

Alle Artikel anzeigen