Ein modernes Kühlhaus ganz aus Holz.

Das Österreichische Filmarchiv in Laxenburg – Ein Kühlhaus für historische Filmrollen ganz aus Holz. Holz kann unheimlich viel – Normalerweise müssen Häuser warmgehalten werden. Dieses Beispiel zeigt genau die umgekehrte Anforderung, der Holz100 ebenso gerecht wird.

Projektdetails

Ort:Laxenburg, Niederösterreich, Österreich
Projekt:Kühlhaus zur Lagerungen von Filmrollen
Website:https://www.filmarchiv.at/
Fertigstellung:2011
Architekt:Architekturbüro Jordan
Filmarchiv Laxenburg - Ein modernes Kühlhaus ganz aus Holz.  - Thoma Holz100

Aufgabe

Um die ältesten Filmrollen des österreichischen Staates unbeschädigt zu lagern, ist eine ganzjährig konstante Temperatur von 2° C ohne Schwankung Voraussetzung.

Lösung

Die thermische Trägheit von Holz und die massiven Thoma Holz100 Wände, bieten die optimale Lösung um den Energiebedarf trotz anspruchsvoller Klimatisierung möglichst gering zu halten.

Statt also weiter über die aktuellen Preise und Verknappungen bei Gas und Öl zu verzweifeln, lohnt es sich, ein Pilotprojekt von Erwin Thoma aus dem Jahre 2011 (!) genauer anzuschauen: Das österreichische Filmarchiv in Laxenburg https://www.filmarchiv.at/

Eine Original Holz100 Vollholzhülle gleicht hier seit Jahren Tag für Tag mühelos Temperaturschwankungen aus und reduziert dank extremer thermischer Trägheit die Heiz- und Kühllastspitzen enorm. Eine kleine, kaum stromverbrauchende Photovoltaikanlage auf dem Dach genügt, um den restlichen Kühlbedarf zu decken.

Wir sprechen hier nicht von 20 Grad Zimmertemperatur, sondern von ganzjährig 1,7 bis 1,8 Grad bei einer Luftfeuchte von 40 bis 45 Prozent. Das sind die strengen Vorgaben für den Erhalt der mehr als 60.000 historischen Nitrofilmrollen.

Wieviel Power und nachhaltige Intelligenz tatsächlich im Holz steckt, erreicht aber erst ganz langsam das Bewusstsein vieler Menschen.

 

Weiterlesen

Holz100 rockt Vorarlberg - Thoma Holz100