Fünf-geschoßiger Holzbau ohne Heizung

Die Schweizer Bauingenieurin, Regula Trachsel und ihr Mann, der Architekt Sascha Schär errichteten mit uns ein Haus, das über alle denkbaren Möglichkeiten hinausgeht.

„Bauen kann so gelebt werden, dass wir dabei unsere Umwelt verbessern und nicht belasten!“

Ein neuer Durchbruch: Hier gibt es gar keine Heizung, keinen Kamin, keine Solaranlage mehr. Trotzdem wird es innen nie kühler als 18º C – das kann nur volles Holz.

„Wir bauen im Berner Oberland, in der winterkalten Matterhornregion, ein fünfgeschossiges Haus. Zwei Geschosse Büroräume und darüber drei Geschosse Wohnungen. Wie die Ameisen in ihrem Bau wollen wir einen Weg finden, bei dem das Haus vollkommen ohne Technik, ohne Heizung, ohne Kamin und ohne Solaranlage auskommt und dennoch den ganzen Winter wohlig warm ist! Wir werden auch auf jede technische Lüftungsanlage verzichten. Wir sind überzeugt, dass in der atmungsaktiven Holzhülle ohne Dampfsperren und Folien die Luftqualität trotzdem hervorragend bleibt“, so die beiden Bauherren. Beinahe jeder Fachmann würde zu so einer Idee „unmöglich“ sagen.

Die Ingenieurin und der Architekt haben eine Holz100-Hülle mit dem Weltrekord- Lambdawert 0,077 genommen und gemeinsam mit einem Team von Wissenschaftlern das Unmögliche möglich gemacht.

Weiterlesen

Alle Artikel anzeigen
Thoma Holz